Artikel auf "Das Investment"

Das sind die europäischen Dividenden-Aristokraten

„Diese europäischen Titel erfüllen die Kriterien“

Hermann Ecker, Bayerische Vermögen Management:

„Als Dividendenaristokraten bezeichnet man Unternehmen, deren Ausschüttungen über die letzten 25 Jahre ohne Unterbrechung gestiegen sind. Europäische Unternehmen, die das erfüllen, sind Fresenius, Roche, Novartis, Unilever, Lindt & Spüngli, Coloplast, Spectris, Croda oder Kerry Group.

Die Dividendenkontinuität gibt wichtige Hinweise auf die Zuverlässigkeit und Planbarkeit von Unternehmenserträgen. Als alleiniges Kriterium für eine gute Aktienauswahl reicht sie allerdings nicht. Ein lohnendes Investment sind die Aktien nur dann, wenn die Dividenden voraussichtlich auch die kommenden 25 Jahre steigen werden. Und selbstverständlich muss der Preis stimmen, zu dem man die Aktie kauft. Sie sollte keinesfalls zu teuer, also überbewertet sein.

Hilfreiche Hinweise auf die zukünftige Dividendenfähigkeit finden sich in den Geschäftsberichten: Das Unternehmen sollte nicht zu hoch verschuldet sein, die steigende Dividende sollte unbedingt aus dem operativen Geschäft möglich und keinesfalls über Schulden finanziert sein, die Ausschüttungsquote sollte sich zwischen 35 Prozent und 65 Prozent bewegen sowie gut über den Cash Flow gedeckt sein. Unbedingte Voraussetzung sind stabil hohe Ertragsmargen (EBIT/Umsatz > 25 Prozent) auch in konjunkturell schwierigen Zeiten.

Unternehmen, die die Corona-Krise gut gemeistert haben und trotz aller Probleme Gewinne sowie Dividenden steigern konnten, müssen sehr viel richtig machen und sind in jedem Fall einen genaueren Blick wert.“

Den ganzen Artikel lesen:

https://www.dasinvestment.com/welche-titel-gehoeren-zum-europaeischen-dividenden-adel/?page=6

Bildschirmfoto 2020-12-17 um 09.37.37.pn