Artikel auf "Focus Online"

„Alles außer Spardose: 7 Expertentipps, was Sie mit Ihrem Geld machen können“

 

auf focus online mit Zitat von Lena Lochner, Portfoliomanagerin Bayerische Vermögen Management AG

Artikel lesen:

 

https://www.focus.de/finanzen/geldanlage/in-zukunft-investieren/luxus-sorgen-in-der-pandemie-was-sollen-sie-nur-mit-all-ihrem-geld-machen_id_13210724.html

Auszug:

6. Sollten Sie Ihr Geld einfach zur Seite legen und sich davon nach Corona eine tolle Reise gönnen?

„Auf keinen Fall“, sagt Gatzweiler, „alles, was man einfach liegen lässt, vergammelt.“ Schon alleine, um den Kaufkraftverlust durch die Inflation auszugleichen, sollten Sie deswegen den Großteil Ihres Geldes anlegen. Das bedeutet aber nicht, dass Sie nicht einen Teil für persönliche Späße einbehalten dürfen. Görler bringt dies mit einer simplen Formel auf den Punkt: „50 Prozent der Einnahmenverbesserung, die durch geringere Ausgaben oder höheres Einkommen entstanden sind, sollten Sie mittel- bis langfristig anlegen und nur die andere Hälfte für den Konsum ausgeben.“

Ansonsten gilt die altbekannte Faustformel, wonach Sie drei bis vier Nettomonatsgehälter als Puffer für Ausgaben auf dem Giro- und/oder Tagesgeldkonto liegen haben und alles darüber hinaus anlegen sollten. „So lassen sich oft persönliche Träume verwirklichen und gleichzeitig langfristig Vermögen aufbauen“, sagt Lochner.